Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Lernen mit Text und Bild’ Category

Hallo,

nach unserem üppigen Sportlehrfrühstück heute Morgen melde ich mich jetzt wieder auf dem Blog. Thema dieses Eintrags ist der Aufsatz „Lernen mit Text und Bild“ von Uwe Oestermeier. Wie bereits in meinem Kommentar, möchte ich mich meiner zweiten Sportsfreundin anschließen, wenn ich sage, dass es keine leichte Aufgabe war diesen, doch recht umfangreichen, Artikel durchzuarbeiten. Den Link, den sie entdeckte (mehr dazu auf ihrem Blog) war Gold wert! Die Kombination der PPP und des Textes ließ mich Oestermeiers Ausführungen in Gänze nachvollziehen. Ich halte diese für äußerst gelungen und schlüssig. Meine Aufmerksamkeit war bereits nach dem einleitenden Zitat geweckt, was ich an dieser Stelle nochmal aufführen möchte.

„Begriffe ohne Anschauung sind blind.“ (Immanuel Kant, Kritik der reinen Vernunft, 1781)

Dieses Zitat umschreibt den Kern des Aufsatzes meines Erachtens recht deutlich und schließlich ist uns die Bedeutung dieser Tatsache in 13 Jahren Schule im wahrsten Sinne des Wortes „bildlich“ vor Augen geführt worden. Um hier nur ein kurzes Beispiel der Verwendung von „Text und Bild“ im schulischen Kontext zu nennen, so möchte ich mich meiner ersten Sportsfreundin anschließen und die Phasenbeschreibung eines Bewegungsablaufs (hier z.B. der Vorhand-Überkopf-Drop beim Badminton) im Sportunterricht nennen. Erst die Verbindung von Text und Bild, schafft optimale Lernvoraussetzungen zum Erlernen des Bewegungsablaufs.

Advertisements

Read Full Post »